Reisemedizin

Bebelstr. 78 | 70193 Stuttgart
Tel. 0711 6599613 | Fax 0711 6599614

 reisemedizin

Sprechstundenzeiten (und nach Vereinbarung):

Montag bis Freitag: 08.00 - 11.00 Uhr
Montag, Dienstag, Donnerstag: 14.15 - 17.30 Uhr
Mittwoch und Freitag: 14.15 - 16.00 Uhr
Wir bitten um Voranmeldung

Medizinische Beratung und Auskunft bei Reisen.

Diese Beratung wird privatärztlich berechnet. Sie wird jedoch nachträglich auf Antrag von einigen gesetzlichen Krankenkassen erstattet.

In unserer reisemedizinischen Sprechstunde beraten wir Sie ausführlich und individuell über Ihr Reiseziel und Ihre Reisepläne,. Wir informieren über empfohlene Impfungen und Medikamente, inklusive Reiseapotheke sowie allgemeine vorbeugende Verhaltensregeln.

Wir führen neben den für Deutschland empfohlenen Impfungen (siehe Impfen) je nach Reiseziel weitere Impfungen durch. Da wir auch staatlich anerkannte Gelbfieberimpfstelle sind, können sämtliche reisemedizinischen Impfungen bei uns durchgeführt werden.

So können Sie gut informiert ihren Urlaub beginnen, ohne unangenehme Überraschungen erleben zu müssen!

Gelbfieber

Im Rahmen der reisemedizinischen Beratung bieten wir als staatliche anerkannte Gelbfieberimpfstelle diese Impfung an. Gelbfieber ist eine gefährliche Viruserkrankung, die vor allem in Zentralafrika und Südamerika verbreitet ist. In einigen Ländern ist die Impfung bei der Einreise ins Land vorgeschrieben. Die Impfung wird nur in staatlich zugelassenen Impfstellen durchgeführt und muss in einem internationalen Impfpass dokumentiert werden. Nach einmaliger Impfung ist die Auffrischung bei Indikation alle 10 Jahre erforderlich.

Malaria

Abhängig von ihrem konkreten Reiseziel informieren wir Sie in der reisemedizinischen Beratung über die notwendige medikamentöse Prophylaxe (regelmäßig vorbeugend einzunehmen) oder Stand by - Medikation (nur bei Erkrankung erforderlich), neben den immer gültigen Verhaltensregeln betreffend den Mückenschutz.

Hepatitis A und B

Diese reisemedizinisch bedeutsame und weitverbreitete Viruserkrankung kann über verunreinigtes Wasser, Nahrungsmittel (Hepatitis A) oder über Blut bzw. Sexualkontakte (Hepatitis B) übertragen werden. Nach einer Grundimmunisierung ist eine Auffrischimpfung alle 10 Jahre erforderlich.

Typhus

Diese reisemedizinisch relevanten Erreger werden durch verunreinigtes Wasser oder Nahrungsmittel übertragen. Es gibt sowohl eine Schluckimpfung (nach Anweisung des Beipackzettels), als auch eine einmalige Injektion. Eine Auffrischung ist je nach Hersteller und Indikation notwendig.

Tollwut

Diese reisemedizinisch sehr wichtige , da lebensbedrohende Erkrankung, ist nach wie vor in einigen beliebten Reisezielen verbreitet. Es existiert ein gut verträglicher Impfstoff, der für diese Gebiete als Prophylaxe empfohlen wird, da im Notfall vor Ort nicht immer der in Europa verwendete gut verträgliche Impfstoff vorhanden ist. Eine dreimalige Grundimmunisierung ist erforderlich. Eine Auffrischimpfung ist je nach Indikation und Herstellerempfehlung notwendig.

Meningokokken

Diese bakterielle Hirnhautentzündung wird durch verschiedene Erreger hervorgerufen. Weltweit tritt diese Erkrankung im sog. Meningitis-Gürtel gehäuft auf. In der reisemedizinischen Beratung wird die Notwendigkeit abhängig von ihren konkreten Reiseplänen besprochen. Eine einmalige Impfung mit einem Vierfach-Impfstoff schützt gegen die Stämme A,C,W135 und Y.

Japanische Enzephalitis

In verschiedenen Regionen im Fernen Osten und Südostasien kommt diese reisemedizinisch relevante Erkrankung vor. Eine zweimalige Grundimmunisierung ist nach Angaben des Herstellers ist erforderlich, eine Auffrischung je nach Indikation.

Cholera

Es existiert eine Schluckimpfung, die meist nur bei akuten Choleraepidemien in verschiedenen Ländern empfohlen wird (zweimalig im Abstand von 1 Woche). Im Rahmen der reisemedizinischen Beratung wird die Erfordernis einer solchen Impfung mit Ihnen erörtert.

Weitere reisemedizinische Informationen erhalten Sie unter www.crm.de


Terminvereinbarung oder Kontakt per Telefon: 0711 - 659 96 13
E-Mails werden werktägig außerhalb der Urlaubszeiten innerhalb eines Tages bearbeitet.
Aus rechtlichen Gründen erfolgt online keine medizinische Beratung.